E-Mail: admin@autor-unbekannt.de

MEIKE AROHE

Quelle: Pinterest

Steckbrief:

  • Alter: 21 Jahre
  • Aussehen: Sie ist besonders stolz auf ihr glänzendes Karamellfarbenes Haar und pflegt es daher besonders. Den Rest ihres Körpers kann sie leider nicht so sehr lieben. Trotz etlicher Versuche wird sie ihre Kilos nie ganz los. Obwohl sie es sich eigentlich nicht leisten kann, legt sie wert auf ein ausführliches Make-up und modische Klamotten.
  • Herkunft: Sisla, Swartiez (eines der Armenviertel der Stadt)
  • Familie:
    • Vater ist Lutz Arohe, ein gebrochener und stiller Mann, arbeitet sich in einer der Fabriken Sislas tot
    • Mutter ist Mildret Arohe, eine gewaltige, oft übellaunige Frau, um einen Beitrag zu leisten, hat sie die Wohnung der Arohes in einen Wäschesalon verwandelt, wo sie die Sachen der halben Nachbarschaft wäscht, trocknet und bügelt
    • ältester Sohn: Lorenz, 24, bereits ausgezogen und selbst Vater
    • älteste Tochter: Meike, 21
    • jüngste Tochter: Lenka, 19, mit ihr teilt sich Meike ein Zimmer. Lenka ist die Einzige, die von ihrem Pillenproblem weiß und sie dabei unterstützt, von dieser Sucht loszukommen
    • jüngster Sohn: Milo, 7
  • Loyalität: Meike hört auf ihr Herz. Sie steht hinter den Leuten, die sie liebt, kompromisslos.

Kurzbeschreibung:

Quelle: Pinterest

Meike glaubt an die Liebe und daran, dass sie der einzige Grund ist, warum Menschen überhaupt leben. lieben und geliebt zu werden ist der einzige Weg zum Glück.

Deshalb sieht sie stehts das Gute im Menschen – in jedem Menschen – und vertraut darauf, dass auch alle anderen die Welt so sehen wie sie.

Das hat ihr bisher nur Leid gebracht. Ein Freund nutzte Meikes unendliches Vertrauen und brachte sie in die Abhängigkeit. Meike gab ihm immer wieder neue Chancen, doch er besserte sich nie und sie fiel immer tiefer.

Erst mit der Hilfe ihrer Schwester Lenka schafft Meike es aus dieser toxischen Beziehung zu entfliehen und sich in den Entzug zu begeben. Trotz ihrer Unterschiede sind die Schwestern unzertrennlich und würden füreinander durchs Feuer gehen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen